Archiv & Bilder

Du bist auf dem Blog dieser Webseite gelandet!
Hier findest du Bilder und Inspiration – was wir alles so machen.
(Du kannst optional im Menü „Archiv & Bilder“ nach Themen sortieren.)

Danke für dein Interesse, wir helfen dir gerne weiter – mit Händen, Infos oder auch Werkzeug

Auch mit dem Velo sind viele Transporte möglich. Es benötigt nur etwas Initiative und Überzeugung:

200L Tank
Hier wurde ein Elektro-Lastenvelo ausgeliehen. Gerade bei Steigungen sehr praktisch.

Vor kurzem bin ich nach Worb umgezogen.
Unsere Werkstatt wird aber weiterhin in Thun bleiben, sowie ein Grossteil unserer Aufträge.
Ich bin jetzt aber sehr flexibel und kann auch gut Arbeiten in der Region Bern bis Worb erledigen.
Ich freue mich neue Gesichter kennen zu lernen
Till

Ein Wagen der im Herbst bis Frühling 2017/2018 von uns in Thierachern erneuert wurde. Die Aussenfassade wurde mit einem einfachen Fichtentäfer versehen, und ein paar neue Fenster wurden eingebaut. Die meiste Planung beanspruchte das neue Dach. Das alte durchgerostete feuerverzinkte Blech wurde durch ein neues Chromstahlblech ersetzt, wo trotz seiner Dünne von 0.5mm eine lange Lebensdauer zu erwarten ist

Die Innenausstattung, sowie eine eventuelle Oberflächenbehandlung des Täfers überliesen wir auf Wunsch den Besitzern des Wagens.

Auch aus restlichem Schwartenholz kann man noch etwas machen. Zum Beispiel einen schönen Fussschemmel. Die Schwarten wurden zugeschnitten und verleimt. Nachdem alle Teile in Form gebracht sind, wird die Auflage noch verziert. Eine ruhige, meditative Arbeit, welche ich sehr empfehle.

Der „Pabellón de Thun“ durften wir im 2018 verwirklichen. Ein Kunstprojekt mit den Silhouetten vom Schloss Thun, Scherzligkirche und Stockhorn, welches musikalisch begleitet durch Thun wanderte.

Die Konstruktion wurde möglichst leicht gefertigt. Ein Rostung aus Latten gedeckt mit Pappelsperrholz. Im untersten Bereich der Konstruktionen wurde aber jeweils noch ein Stück Stahl zur Beschwerung eingebaut, damit der Pavillon das fliegen nicht erlernt.

Das Mittelteil welches die sechs Elemente zusammenhält. Die Ausfräsungen für die Balkenverbinder, welche die Teile verbindet und doch wieder auseinander nehmen lässt, sind nummeriert, um den Zusammenbau einfach zu gestallten. Das Konzept hat sich bewährt.
Zur Sicherung, falls sich mit der Zeit der Leim durch die Witterung lösen sollte, ist der Mittelteil auch noch verschraubt, wie man im letzten Bild sehen kann.

Nach dem alles nötige gespachtelt ist, werden die Teile noch grundiert und lackiert, in der Farbe des Aarewassers. Ein schöner Abschluss.

Der Pavillon hatte ein Reise vom Kunstmuseum bis zum Mokka mit diversen Zwischenstationen. Wir konnten alle Transporte von Hand erledigen.

Der Pavillon wurde mehrmals erfolgreich auf und abgebaut. Das Ganze war eine sehr erfreuliche Arbeit, welche wir in Zusammenarbeit mit Hans-Walter Graf umgesetzt haben.
Wir haben gehört, dass der Pavillon wohl auch nächstes Jahr wieder seine Reise antreten wird.
Wir freuen uns darauf…

Ein schöner alter Stuhl der leider „gagelet“. Zur Wiederinstandsetzung musste er komplett auseinandergenommen werden, und dann wieder neu verleimt. Zum pressen bei der Verleimung empfiehlt sich in solchen Situationen immer ein Spannset. Immer ein Stück Holz bei der Spannset-Rätsche unterlegen zum Schutz!

Erneuerung einer kaputten Fensterscheibe

Es gibt Leute die behaupten, man könne OHNE AUTO gar nichts machen…

Hier wurde auf sehr rustikale Weise ein Sitzbank zum bestehenden Gartentisch gefertigt. Die Latten, aus welchen der Bank besteht, wurden mit Schlitz-Zapfen-Verbindung zusammengesetzt und mit Holznägeln gesichert.

Ein etwas anderer Kleiderständer
Eine Wunderschöne Feuerschale. Ein kleines Projekt zum Spass


Logo Visitenkarte klein